AGBs

 

Nach­fol­gende

All­ge­meine Geschäftsbedingungen

gel­ten für alle Geschäfts­beziehun­gen der Firma

 

CF ener­getic Ver­trieb­s­ge­sellschaft mbH
Erdinger Straße 54 a
D-85356 Freising
Tele­fon +49 (0) 8161 8849889
Tele­fax +49 (0) 8161 8849887
E-Mail: info@cf-energetic.com
www.cf-energetic.com

 

Han­del­sreg­is­ter Amts­gericht München: HRB 156381
Geschäfts­führerin: Chris­tine Filser
Umsatzsteuer-ID gemäß § 27 UStG: DE814357595
© 2011 – 2017 CF ener­getic Ver­trieb­s­ge­sellschaft mbH, Freising.

CF ener­getic®“ und „CF ener­getic AQUA®“ sind beim DPMA einge­tra­gene Marken.

 

Abwe­ichende, ent­ge­gen­ste­hende oder ergänzende All­ge­meine Geschäfts­be­din­gun­gen wer­den, selbst bei Ken­nt­nis, nicht Ver­trags­be­standteil, es sei denn, ihrer Gel­tung wird aus­drück­lich zuges­timmt. Maßge­blich ist jew­eils die zum Zeit­punkt des Ver­tragss­chlusses gültige Fassung.

Alle aufge­führten Ange­bote und Preise sind freibleibend.

 

1. Gel­tungs­bere­ich
Unsere Liefer­un­gen, Leis­tun­gen und Ange­bote erfol­gen auss­chließlich auf­grund dieser All­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen in Deutsch­land. Sie gel­ten somit auch für kün­ftige Geschäfts­beziehun­gen, auch wenn sie nicht nochmals aus­drück­lich vere­in­bart wer­den. Abwe­ichende Regelun­gen von diesen Geschäfts­be­din­gun­gen bedür­fen der Schriftform.

2. Ver­tragsab­schluss
Unsere Ange­bote sind freibleibend und unverbindlich. Die in Prospek­ten, Anzeigen u. ä. enthal­te­nen Angaben sind unverbindlich und bein­hal­ten keine Zusicherung. Ent­ge­gen­ste­hende Geschäfts­be­din­gun­gen des Ver­tragspart­ners gel­ten als aus­drück­lich aus­geschlossen. Über­tra­gun­gen von Rechten und Pflichten des Käufers aus dem Kaufver­trag bedür­fen der schriftlichen Zus­tim­mung des Verkäufers. Ein Ver­trag zwis­chen der CF ener­getic Ver­trieb­s­ge­sellschaft mbH und den Kun­den kommt dabei erst zus­tande, sobald dem Kun­den auf seine Bestel­lung hin eine Rech­nung oder eine Waren­liefer­ung ohne voraus­ge­hen­der Rech­nungsstel­lung zugeht.

3. Ver­traulichkeit
Die Firma CF ener­getic Ver­trieb­s­ge­sellschaft mbH gewährleis­tet, dass sie die durch von Bestel­lun­gen anfal­l­en­den Kun­den­daten lediglich im Zusam­men­hang mit der Abwick­lung der Bestel­lung erhebt, bear­beitet, spe­ichert und nutzt. Die Kun­den­daten wer­den nur zur Bestellab­wick­lung an ver­bun­dene Unternehmen weitergeben.

4. Preise
Alle Preise ver­ste­hen sich inklu­sive Ver­pack­ungskosten zuzüglich der jew­eils aktuellen Trans­portkosten inner­halb von Deutsch­land, nach Öster­re­ich oder in die Schweiz.
Die Waren sind in Euro zu bezahlen. Eventuell anfal­l­ende Umrech­nungs– bzw. Transak­tion­skosten gehen zu Las­ten des Kunden.

5. Wider­ruf­s­recht
Sie sind als Ver­braucher im Sinne von § 13 BGB an Ihre Bestel­lung nicht mehr gebun­den, wenn Sie bin­nen einer Frist von 2 Wochen nach Erhalt der Ware wider­rufen. Der Wider­ruf muss keine Begrün­dung enthal­ten und kann schriftlich (eine E-Mail, z.B. an „info@cf-energetic.com“ oder durch Rück­sendung der Ware erfol­gen. Zur Frist­wahrung genügt die rechtzeit­ige Absendung an:

CF ener­getic Ver­trieb­s­ge­sellschaft mbH
Erdinger Straße 54 a
D-85356 Freising

Wir übernehmen die Kosten der Waren­rück­sendung, wenn Ihre Bestel­lung einen Betrag von 40,00 Euro über­steigt. Wir erstat­ten Ihnen die Ver­sand­kosten für den gewöhn­lichen und kostengün­stig­sten Post­weg. Unfreie Sendun­gen wer­den nicht angenommen.

Die Waren sind im Orig­i­nalzu­s­tand und in der Orig­i­nalver­pack­ung zurück zu senden. Wenn Sie beschädigte oder abgenutzte Waren zurückschicken, wird der geset­zlich zuläs­sige Betrag in Abzug gebracht. Dies kön­nen Sie ver­mei­den, indem Sie lediglich die Ware einer Prü­fung unterziehen, wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewe­sen wäre, und diese ohne Gebrauchsspuren zurückschicken.

7. Eigen­tumsvor­be­halt
Die CF ener­getic Ver­trieb­s­ge­sellschaft mbH behält sich das Eigen­tum an der Liefer­ung bis zur voll­ständi­gen Bezahlung des Kauf­preises aus diesem Ver­trag ein­schließlich aller Neben­forderun­gen vor. Ist der Kunde Vol­lka­uf­mann, behält sich die CF ener­getic Ver­trieb­s­ge­sellschaft mbH das Eigen­tum an der Liefer­ung bis zur rest­losen Bezahlung sämtlicher aus der Geschäfts­beziehung ent­standener oder entste­hen­der Forderun­gen vor. Das gilt auch dann, wenn einzelne oder sämtliche Forderun­gen von der CF ener­getic Ver­trieb­s­ge­sellschaft mbH in einer laufenden Rech­nung aufgenom­men wer­den und der Saldo gezo­gen und anerkannt ist.

8. Gewährleis­tung und Bearbeitungsaufwand
Es gel­ten die geset­zlichen Gewährleis­tungs­bes­tim­mungen. Ver­braucher müssen der CF ener­getic Ver­trieb­s­ge­sellschaft mbH offen­sichtliche Män­gel bin­nen 14 Tagen nach Erhalt der Liefer­ung anzeigen. Spätere Bean­stan­dun­gen sind aus­geschlossen. Liegt ein Man­gel der Kauf­sache vor, so ist der Gewährleis­tungsanspruch, auf Nachbesserung bzw. Ersat­zliefer­ung beschränkt. Erst bei einem Fehlschla­gen der Nachbesserung oder Ersat­zliefer­un­gen ist der Kunde zur Wand­lung (Rück­gängig­machung des Ver­trages) oder Min­derung (entsprechende Her­ab­set­zung des Kauf­preises) berechtigt.

9. Haf­tung
Die Haf­tung der geset­zlichen Vertreter, Erfül­lungs­ge­hil­fen und Betrieb­sange­höri­gen des Verkäufers gegenüber dem Käufer wird außer in den Fällen des Vor­satzes und der groben Fahrläs­sigkeit ausgeschlossen.

10. Gel­tendes Recht
Für diese Geschäfts­be­din­gun­gen sowie die Geschäfts­beziehun­gen zwis­chen dem Verkäufer und dem Käufer gilt das Recht der Bun­desre­pub­lik Deutsch­land. Andere nationale Rechte sowie das inter­na­tionale Kaufrecht wer­den ausgeschlossen.

11. Erfül­lung­sort, Gerichtsstand
Erfül­lung­sort ist der Sitz des Verkäufers. Für sämtliche gegen­wär­tige und zukün­ftige Ansprüche aus der Geschäftsverbindung mit Vol­lka­u­fleuten ein­schließlich Wech­sel– und Scheck­forderun­gen ist auss­chließlicher Gerichts­stand der Sitz des Verkäufers. Der gle­iche Gerichts­stand gilt, wenn der Käufer keinen all­ge­meinen Gerichts­stand im Inland hat, nach Ver­tragsab­schluss seinen Wohn­sitz oder gewöhn­lichen Aufen­thalt­sort aus dem Inland ver­legt oder sein Wohn­sitz oder gewöhn­licher Aufen­thalt­sort zum Zeit­punkt der Klageer­he­bung nicht bekannt ist.

12. Sal­va­torische Klausel
Sollte eine Bes­tim­mung dieser Vere­in­barung ganz oder teil­weise unwirk­sam sein oder ihre Rechtswirk­samkeit später ver­lieren, so soll hier­durch die Gültigkeit der übri­gen Bes­tim­mungen nicht berührt wer­den. Anstelle der unwirk­samen Bes­tim­mung soll im Wege der Ver­tragsan­pas­sung eine andere angemessene Regelung gel­ten, die wirtschaftlich dem am näch­sten kommt, was die Ver­tragsparteien gewollt hät­ten, wenn ihnen die Unwirk­samkeit der Regelung bekannt gewe­sen wäre.

 

Stand: 01.08.2015

Print Friendly